Aufschluss: Wolfsmühle

Tonschiefer:
Gesteinsart:Umwandlungsgestein
Farbe:grau, schwarz, braun
Körnung:sehr feinkörnig
Besonderheit: Schichtung

Im Devon bildeten sich zwei Landmassen auf der Erde. Der Meeresboden dazwischen ist das heutige Europa.
Die Materialien auf den Kontinenten verwitterten. Wind, Regen und Wasserläufe beförderten kleinste Teilchen von den zwei Kontinenten in das Meer. Je nach Körnung entwickelte sich eine Tonschicht (sehr fein) oder eine Sandschicht (gröber). Immer mehr Material drückte dieses zusammen und es wurde fest zu Tonstein oder Sandstein.
Im Devon bewegten sich die zwei Kontinente aufeinander zu und schoben den Meeresboden zusammen. Durch den Druck entstand Wärme und veränderte die Materialien zu Tonschiefer und Grauwacke.

Die späteren Bewegungen der Erdkruste beförderten den Tonschiefer an dieser Stelle an die Oberfläche.
Die Menschen verwendeten die Materialien die sie in ihrer unmittelbaren Umgebung fanden. Aus diesem Aufschluss nutzte der Eigentümer der Wolfsmühle den Tonschiefer zur Befestigung des Weges zwischen der Wolfsmühle und dem Ort Rodishain. In Stempeda wurde der Tonschiefer für die Ummauerung des Kirchengeländes und als Fundament der Kirche verwendet.

GPS-Koordinaten
N 51.5389° E 10.9237°