GPS-Koordinaten
N 51.6045° E 10.2094°

Gut dokumentiert ist die Geschichte des Hobrecht-Bildstocks, der seit 1833 an der Ecke Göttinger Straße - Neue Straße steht. Der Stifter war Ludwig Hobrecht. Der Gieboldehäuser holte einst im Winter Brennholz aus dem Harz. Bei Eisgang querte er mit seinem Fuhrwerk die Oder. Dabei warf eine Eisscholle eins der Pferde um. In dieser gefährlichen Situation rief Hobrecht die Gottesmutter um Hilfe an. Das Tier kam wieder auf die Beine. Der gläubige Katholik gab daraufhin bei Handwerksmeister Heinrich Schlick eine tonnenschwere Marienstele aus rotem Sandstein in Auftrag. Die entsprechenden Mittel standen dem vermögenden Getreidehändler zur Verfügung. Wenn Hobrecht vierspännig durch den Flecken Gieboldehausen fuhr, hieß es: "Der Kaiser kommt“. Entsprechend imposant ist der Bildstock geworden.