Freudenstein
 
 
 

An dieser Stelle überbrachte
Herzog Georg von Calenberg
im Jahre 1617 seiner heimlichen
Verlobten, Prinzessin Anna Eleonore
von Hessen-Darmstadt, die hier am Stein auf ihn
wartete, die freudige Botschaft, das er durch
Losentscheid erwählt wurde, die Linie des Welfenhauses
fortzuführen.

Sie heirateten und residierten von 1617 bis 1636
auf Schloß Herzberg, wo ihre 8 Kinder geboren wurden.
Zur Erinnerung an ihre große Freude heißt der Stein
seither Freudenstein.
Die Legende berichtet, dass der Stein jungen Paaren,
die sich hier einfinden, auch heute noch Glück bringt,
wenn sie fest darauf vertrauen.

Weiteres im Schloßmuseum.

Heimat- und Geschichtsverein
Herzberg

GPS-Koordinaten
N 51.6534° E 10.3308°