Der älteste Teil unseres Dorfes ist das sog. Grabendorf. Es erstreckte sich etwa von der Oberen Schwachheimschen Mühle nach Süden bis in den Pfarrwinkel = 500 Meter hin und von der Mitte des jetzigen Friedhofes nach Westen bis etwa zur Schäfergasse = 300 Meter. Das Grabendorf wurde, wie schon


der Name sagt, von einem noch heute an mehreren Stellen sichtbaren Graben, dem Knickgraben, eingeschlossen. Innerhalb des Grabendorfes, das von der Heerstraße durchschnitten wurde, lagen die Burg und später die Wirtschaftsgebäude der Domäne, die Kirche, das Pfarrhaus und die Schule und die Obere Mühle. Ob die Ritter von Hattorf in unserer Burg gewohnt haben, läßt

12

[ startseite ]