hat sie bis 1833 fortgesetzt. Soltmanns Jahresübersichten enthalten ausführliche Wetter- und Ernteberichte, Register der Neubauten, Kornpreise, Berichte über Kirchenvermögen und Armengeld, Zahl der Geburten, Sterbefälle und Heiraten, Unglücksfälle, politische Ereignisse u. a. m. Klaproth berichtet nach ähnlichem Schema. Und es ist für uns reizvoll, zu verfolgen, wie verschieden die Schau ist, aus der von 1819 bis 1833 der gelehrte Pfarrherr und sein Glöckner dieselben Dinge sehen.
 


Die Kirchenbücher, vor allem die des 17. Jahrhunderts, reden eine derbe Sprache. Sie nennen die Dinge beim Namen. Unerbittlich streng ist die Kirchenzucht, auch in diesem Jahrhundert des politischen und moralischen Verfalls unseres Volkes. Oktober 1602: "Marten Hanken ist wegen seines unchristlichen Wesens und verstockter Bosheit und daß er sich weder

28

[ startseite ]