51 / 81
Die folgenden Jahre - insbesondere die dreissiger - waren Auftakt zum größten Chaos, in das sich die Menschheit stürzte. Gewalt und Dummheit, Zügellosigkeit und menschliches Versagen führten in diesen 10 Jahren des Jahrhunderts zur Katastrophe des zweiten Weltkrieges. Die Phänonene jener Jahre waren nicht auf ein Land oder einige Staaten beschränkt, sondern international.

Mit dem "Schwarzen Freitag" (25.0ktober 1929) von Wall Street in New York wurde die Wirtschaftskrise eingeläutet. Durch eine Verkettung von politischen Mißgriffen, wirtschaftspolitischen Irrtümern und geld- wie kreditwirtschaftlichen Fehlern war die Krise entstanden. Verschärft wurde sie durch Fehldiagnosen und falsch angesetzte Heilmittel. Es ist klar, daß auch die Hattorfer Industrie betroffen wurde.

Am 1. September 1939 beginnt - vorprogrammiert durch den Versailler Vertrag und das Ende des Jahres 1929 - der zweite Weltkrieg.

HATTORF ist durch direkte Kriegseinwirkungen nicht betroffen gewesen. Es wurde kein Haus zerstört; nur ein paar Bomben sind in der Feldmark gefallen, die ein amerikanischer Bomber abgeworfen hatte, um Ballast zu verlieren.

Aber die menschlichen Opfer übertrafen um ein Vielfaches alles was seit Bestehen des Ortes bis zum Jahr 1914 an Kriegs-Gefallenen verzeichnet wurde. Über 200 Hattorfer Männer kamen nicht mehr nach Hause. Sie blieben auf den Schlachtfeldern in vielen Ländern fern der Heimat oder überlebten die Kriegsgefangenschaft nicht. Groß war auch die Zahl der Verwundeten, denen es aber wenigstens vergönnt war, ihre Heimat wiederzusehen.

52
[ startseite ]