Die St. Petri-Kirche zu Hachelbich

Auf einer steilen Anhöhe ist die evangelische Pfarrkirche St. Petri erbaut worden. Der Ostturm dieser sog. Chorturmkirche des romanischen Vorgängerbaus trägt ein Walmdach. Im Emporengeschoss, über dem Turmportal, verwies eine Inschrift auf das Jahr 1193. Das heutige Kirchenschiff wurde, nach einer Inschrift im Innenraum, 1567 errichtet; eine Renovierung erfolgte 1903.
Der Rechteckbau mit steilem Satteldach enthält einen westlichen Dachreiter von 1735 und weist ein umlaufendes Sockel- und Traufgesims, einheitliche Spitzbogenfenster und profilierte Spitzbogenportale des 16. Jahrhunderts auf. An der Westmauer befindet sich eine spätgotische Vorhangbogennische. Im Saal mit flacher Tonne sind zweigeschossige, dreiseitige Emporen aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der flach gedeckte Chor ist durch einen spitzbogigen Triumphbogen ausgeschieden. Die Kanzel stammt aus dem Jahre 1700.