Die St. Moritz-Kirche zu Pölsfeld

Bei dieser Kirche handelt es sich um eine Westeinturmanlage, deren Ursprung im Mittelalter liegt. Infolge des um 1725 erfolgten Umbaus der Kirche ist das Erscheinungsbild einheitlich barock. Von der Innenausstattung sind bemerkenswert: eine Orgel des berühmten Orgelbaumeisters Zacharias Hildebrandt aus dem Jahr 1728, ein Kanzelaltar von 1730 und zwei mittelalterliche Glocken. Bei den jüngst erfolgten Renovierungsarbeiten sind Reste des mittelalterlichen Fußbodens und einer Tür (wahrscheinlich zur Sakristei) sowie ein altes Fenster gefunden worden.

[ weitere Infos ]