Kuckholzklippe

Der 1994 zum Baudenkmal erklärte Turm auf der Kuckholzklippe wurde 1897 errichtet.

Er gehört zu den vier im Harz erhalten gebliebenen Stahlgittertürmen. Der Turm ist 15 m hoch und ist über eine Wendeltreppe mit 75 Stufen zu erreichen. Von ihm aus hat man einen weiten Blick in das Land und zum Brocken hinüber. Ganz in der Nähe befindet sich eine Schutzhütte mit einer Stempelstelle für die Harzer Wandernadel.

Nach der Gebietsreform 1972 kam die Kuckholzklippe in das Betreuungsgebiet Lerbach.

50.000 Euro hat seit dieser Zeit die Erhaltung des Turmes gekostet. Das war nur mit Mitteln der Kommune, der Harzwasserwerke und der Hermann-Reddersen-Stiftung möglich.

GPS-Koordinaten
N 51.7653° E 10.3141°