Standort Drebsdorfer Flur

Vom Standort aus blickt man in Richtung Süden in das Leinetal. Das Leinetal ist ein Durchbruchstal. Der Fluss durchbrach bei Großleinungen den Karstriegel und führte das Wasser direkt der Helme zu. Im Untergrund des Leinetales ziehen sich starke Störungslinien durch die geologischen Ablagerungen. Diese führten dazu, dass das Leinetal nicht die für Südharzer Durchbruchstäler typische Nord-Süd-Richtung einnimmt. Das Leinetal befindet sich voll in den Buntsandsteinablagerungen, welche den verkarstungsfähigen Zechstein verhüllen. Die Karstlandschaft liegt nördlich des Standortes. Die abschüssigen Hänge östlich des Standortes führen in das nächstgelegene Durchbruchstal hinein, welches wie alle Durchbruchstäler der Umgebung von Hainrode zum Leinetal zieht und heute fast vollständig trocken ist.

GPS-Koordinaten
N 51.4869° E 11.1670°

Index