Hätten Sie's gewusst?

Sie sind nun schon eine Zeitlang die Kleine Wipper entlang gewandert. Wenn Sie darauf achten, werden Sie erkennen, dass es sich um einen von Menschenhand geschaffenen Wasserlauf handelt.

Dieser auf den ersten Blick so unscheinbare Kanal gilt als Meisterwerk des mittelalterlichen Wasserbaus. Fließendes Wasser wurde in Bad Frankenhausen dringend benötigt, um Salz zu gewinnen. So zapfte man bei Göllingen die Wipper an, baute einen 540 Meter langen Stollen durch den Hanfenberg, überbrückte den Thaleber Bach in der Nähe der Barbarossahöhle, trieb Öl- und Getreidemühlen an und führte das Wasser nach Bad Frankenhausen. Hier wurde mit einer ausgeklügelten Wasserkraft-Anlage die Sole aus den Brunnen gepumpt.

GPS-Koordinaten
N 51.3620° E 11.0825°