Hohlwege Aschenhütte

Heute ist die B 243 die Hauptverkehrsachse am Südwestharz und verbindet Osterode mit Herzberg. Im Mittelalter führte die Hauptachse als Hohe Straße von Osterode nach Südsüdosten, d.h. nach Pöhlde als ehemaliger Pfalz. Hier an dieser Stelle zweigt von der Hohen Straße eine Nebenroute ab, die von der Hochfläche auf einem schrägen langgestreckten Sporn nach Osten in die eher sumpfige Talsenke bei der Aschenhütte abzweigt und von dort - schon nördlich der Sieber bleibend - nach Herzberg führt.
Im Laufe der langen Wegenutzung haben sich hier mehrere parallele Wege kräftig in den Hang eingetieft. Weitergehende Untersuchungen zu diesem Wegabschnitt sind nicht bekannt.

GPS-Koordinaten
N 51.6803° E 10.3018°