Abb. 15: In eine Außenansicht der Beugfriedruine von Norden her mit nahezu steingerechter Kartierung der erhaltenen Teile der Außenschale von HOLZAPFEL & KOHNKE (1990 S. 24) sind die Lagen der bis zu 11 m langen Edelstahl-Zuganker durch dicke Striche eingetragen. Schräg schraffiert: abgetragene Zerrüttungszonen der beiden Ruinenzähne, Netzsignatur Edelstahl-Bewehrung für die Schutzkappen der obersten Ruinenbereiche. Aus der Ruine herausragende Striche in 2 m Vertikalabstand: Gerüstebenen. Rechteck-Rahmen in 22 m Höhe am überhängenden, rechten Abbruch des Hauptzahns: Position von Abb. 6, Kreis: Position von Abb. 18; dicker horizontaler Pfeil: Schnittebene der Abb. 19.
Dokument der Firma GEBA, 1997 erstellt von Maurerpolier W. Schröpfer.