Von dem Fasanen-Garten bei Sondershausen.

Nicht weit von dem Hoch-Fürstlichen Schwartzburgischen Lust-Garten zu Sondershausen lieget ein grosser Garte, der mit einer Mauer umgeben ist, und der Fasanen Garte genennet wird, weilen darinnen viele Fasanen von unterschiedenen Farben zur Rarität, so wohl wegen ihrer Schönheit, als auch des angenehmen Geschmacks ihres Fleisches, unterhalten und gespeiset werden. In diesem Garten ist ein schöner und geraumer Irr-Garten angeleget, welcher denen Fasanen sehr zu gute kömmet, massen dieselben sich des Tages über gerne unter das Gesträuch verkriechen. Sonst sind die Mauren alhier, wie auff der über dem Lust-Garten vorhandenen Maille-Bahn, mit guten Zwerg-Bäumen und dergleichen beleget.