Von denen Curieusen bei Gandersheim und Brunshusen anzutreffenden Draken- oder Drachen-Steinen.

Jenseit des Ober-Hartzes, nicht weit von Goslar, wird in denen nach Gandersheim und Brunshusen gehörigen Aeckern ein curieuses Fossile gefunden, welches ein artig formirter Stein ist, so rund und gewunden wie ein Horn von einem Widder aussiehet, und von denen Einwohnern, ihrer Mund-Art nach, der Draken-oder Drachen-Stein genennet wird, weilen sie insgemein davor halten: daß solcher eine sonderbahre Krafft vor die vom Drachen herrührende Hexerei habe, sonderlich wenn die Kühe dadurch nicht ihre völlige Milch, oder an Statt derselben Blut, geben; in welchem Fall sie alsdenn solchen Stein in den Milch-Kübel legen, und darauff die vorige Milch in gebührender Quantität bei der Kuh wieder erwarten. Von diesem Stein hat M. Johannes Reiskius einen Tractat in Lateinischer Sprache geschrieben, welcher sich auch im Appendice derer Ephemeridum Germanorum Decur. 2 A. 7 befindet, in welcher der gelehrte curieuse Leser ein mehrers finden wird.