Kulturdenkmal Oberharzer Wasserregal

Die Nutzung der Wasserkraft im Oberharzer Gangerzbau -
Eine schematische Darstellung

Dieses Bild will erzählen! Es soll helfen, die Zusammenhänge von Bergbau und Wasserwirtschaft im Oberharz begreifbar zu machen. Dabei kann es nicht überall auf wissenschaftliche Genauigkeit ankommen. Denn um vieles zeigen zu können, musste manches sehr vereinfacht und zusammengedrängt dargestellt werden. Wir sehen darauf Anlagen des Oberharzer Bergbau- und Hüttenwesens mit ihren Wasserrädern und dann die Teiche und Gräben der Wasserwirtschaft, die einst die Antriebsenergie für all diese Einrichtungen lieferten. Für die entsprechenden Infos klicken Sie einfach auf die rot markierten Kreise in der folgenden Zeichnung.

Bis in unsere Tage müssen immer wieder Reparaturarbeiten und Ergänzungen an den Gräben und Teichdämmen durchgeführt werden. Die Harzwasserwerke sorgen für die Instandhaltung und den Betrieb des Kulturdenkmals Oberharzer Wasserregal und haben für die damit verbundenen Arbeiten einen Betriebshof am Kaiser-Wilhelm-Schacht in Clausthal-Zellerfeld eingerichtet.


QUELLE: Faltblatt der

Postfach 10 06 53
31106 Hildesheim
Tel.: 05121 404-0
Fax: 05121 404-220
www.harzwasserwerke.de
info@harzwasserwerke.de

Zeichnung und Text:Hans-Jürgen Boyke
Unter Mitwirkung von:Hans-Hugo Nietzel