Das Grundelos bei Osterhagen

Das Grundelos, das unweit Osterhagen nahe bei einem Walde liegt, war früher ein Garten; darin war die Eigentümerin des nahen Hauses; da rief draußen eine Stimme: »Salz! Salz!« Da ließ die Frau ihre Kiepe stehen, eilete hinaus und wollte Salz kaufen, es war aber niemand da. Wie sie sich noch umsah, kam auch schon ihre Kiepe auf dem Wasser des Grundelos daher geschwommen, denn der Garten hatte sich in einen Erdfall verwandelt.

Man sagt in Osterhagen den Kindern, daß aus dem Grundelos die neugeborenen Knaben, aus dem Fischloche aber die Mädchen gezogen würden.