Historisches über ein Teilstück der Eisenbahnstrecke Bad-Sachsa / Walkenried

Entlang der Bahnlinie Bad Sachsa - Walkenried liegt die Burgruine Sachsenstein. An einem schmalen Pfad oberhalb der Bahntrasse befinden sich jedoch noch Reste eines Ziegelfundamentes und einige Treppenstufen, die nicht von der 1073 erbauten Burg Kaiser Heinrich IV. stammen. Als die Bahnlinie Northeim - Nordhausen gebaut wurde, musste ein Einschnitt durch den Sachsensteinfelsen getrieben werden. Dabei wurden, Teile der Burgruine vernichtet.

Für die Sicherheit des Eisenbahnverkehrs an diesem Felseinschnitt sorgte ein Bahnbeamter, der mit seiner Familie in einem Haus direkt an der Bahnlinie wohnte. Die erwähnten Fundamentreste und eine Ansichtskarte von 1908 sind die letzten Zeugen aus dieser Zeit.

Weiterführende und sehr interessante Infos über die Bahnlinie in Gegenwart und Vergangenheit finden Sie über:

[ www.suedharzstrecke.de ]