9. Südharz-Symposium 7./8. Juli 2006 in Stolberg
 
Hainrode - ein Ort in der
Südharzer Karstlandschaft macht mobil!

Silbermedaillen im Bundeswettbewerb 1998 und 2004
Kurzabstract von Iris Brauner & Hans Hilpert, Verein Südharzer Karstlandschaft e.V.
 

Hainrode - die seit 1989 eigenständige Gemeinde mit ihren ca. 360 Einwohnern zählt zu den schönsten Dörfern in der Südharzer Karstlandschaft. Besonders in den letzten 15 Jahren entwickelte sich Hainrode zu einem attraktiven Ort mit guter Infrastruktur.

Neben Gastronomie und Dorfladen lädt eine großzügige Freizeitanlage mit Tennis-, Bolz- und Spielplatz zum Verweilen ein. Ein Besuch der Besenbinderwerkstatt in der alten Schauschmiede, des Riesenbesens oder des Heimathauses mit der Heimatstube lohnt sich allemal.
Die alte Dorfschule wurde zu einem attraktiven Schullandheim mit 30 Betten umgebaut. Darüber hinaus entstanden in bemerkenswerter Privatinitiative 7 Ferienhäuser und 3 Ferienwohnungen mit 46 Betten.
Die ruhige Lage des Ortes ohne Durchgangsverkehr unweit des Karstwanderweges und das gut ausgeschilderte Wanderwegenetz mit einem Naturpfad locken immer mehr Urlauber an.
Wer einmal in Hainrode war, kommt gerne wieder. Die Übernachtungszahlen steigen langsam aber kontinuierlich. Im Jahr 2005 konnte der kleine Ort 485 Übernachtungen verbuchen (ohne Schullandheim).
Nicht zuletzt tragen die zahlreichen über die Landkreisgrenzen hinaus bekannten Traditions- und Heimatfeste, wie das Besenbinderfest oder der Viehauftrieb mit dazu bei, den Ort noch bekannter zu machen.

Die Südharzer Karstlandschaft - ist eine Landschaft voller Höhlen, Erdfälle, Bachschwinden und Karstquellen mit beachtlicher Vielfalt von Tier- und Pflanzenwelt.
Karst - bedeutet das "Vorwiegen der unterirdischen Entwässerung". Es werden Gebiete beschrieben, in der das Oberflächenwasser nicht (mehr) oberirdisch abläuft und Flussbette austrocknen (trocken liegen). Die Ursache dafür liegt im Gestein, welches in der Lage ist, sich in Wasser aufzulösen.
Die meisten Karstgebiete liegen im Kalkstein. Im Südharz jedoch ist neben dem Dolomit der Gips dafür verantwortlich. Er löst sich gegenüber dem Kalkstein um das 100fache leichter auf. Damit ist die Landschaft in ständiger für den Menschen wahrnehmbarer Veränderung.
Die Landschaft erstreckt sich entlang des südlichen Harzrandes über die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen.
Hauptschlagader der Südharzer Karstlandschaft ist der Karstwanderweg. Auf seinen 207 km von Pölsfeld im Osten bis nach Förste im Westen findet der Wanderer alle Karsterscheinungen und touristischen Besonderheiten der Region.

Der Verein Südharzer Karstlandschaft e.V. wurde 1993 aus einer Interessengemeinschaft engagierter Bürgermeister und naturverbundenen Menschen heraus gegründet.
Heute sind 8 Gemeinden mit ca. 4600 Einwohnern und 26 Einzelpersonen Mitglieder des Vereins.
Das Gesamtziel des Vereins besteht in der Pflege und Förderung des Lebens-, Erholungs- und Wirtschaftsraumes der Südharzer Karstlandschaft. Insbesondere verfolgt der Verein das Ziel, die Südharzer Karstlandschaft überregional bekannt zu machen und einen sozial, kulturell und ökologisch verträglichen Fremdenverkehr aufzubauen. So werden durch den Verein u.a. auch geführte Wanderungen organisiert und die verschiedensten Projekte verwirklicht.
Dazu gehörten u.a.:

  • Die Schaffung eines Informations- und Leitsystems mit 21 Wandertafeln, Schutzhütten und Bänken entlang des Karstwanderweges im Landkreis Sangerhausen (2003 - 2005)
  • Gründung eines Wirtestammtisches mit 10 Mitgliedern (seit 2002)
  • Fortbildungsangebot "Tourismus im Einklang mit der Natur" für Vereinsmitglieder
  • Herausgabe des Flyers "Der Karstwanderweg im Landkreis Sangerhausen" mit Wanderstempel (2006)
  • Die Schaffung von Wanderangeboten, so z.B. die thematische Wanderung "Jahreszeiten im Gips", eine zweitägige geführte Wanderung mit Übernachtung zu verschiedenen Jahreszeiten entlang des Karstwanderweges von Pölsfeld bis Förste
  • Mitgestaltung der geführten Sonntagswanderungen (überregionales Projekt seit 1995)
  • Mitgestaltung des Wanderführers "Der Karstwanderweg" - Drei Länder ein Weg (2005)